Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die Kommunalwahl am 06. März 2016 ist vorbei und die WAM konnte sich erneut erheblich verbessern. Wir stellen nun mit 8 Stadtverordneten die Drittstärkste Fraktion hinter SPD und CDU.

Dafür wollen wir allen unseren Wählerinnen und Wählern herzlich danken.

Seit 2005 sind wir als überparteiliche Wählergruppe (im Sinne des § 10 Hessisches Kommunalwahlgesetz) in der Stadtverordnetenversammlung in Maintal vertreten und arbeiten für Sie unter unserem Motto "Politik geht auch anders".

Wir setzen uns ganz bewußt von der Politik der Parteien und ihrem Verhalten ab und wollen statt dessen als Bürger Politik für Bürger machen.

Unser Ziel vor der Wahl war ist es, daß in Zukunft in Maintal kein Weg an der WAM vorbei führt!
"Wenn CDU und SPD keine Mehrheiten, außer in einer großen Koalition erreichen können, müssen die Parteien in Maintal mit uns reden". So dachten wir vor der Wahl. Aber selbst für uns kam überraschend, daß wir dieses Ziel nicht erreicht haben.

SPD und CDU, die sich in Maintal jahrzehntelang feindlich gegenüber standen, haben ihre vorher verkündenen Überzeugungen beiseite gelegt und eine große Koalition gebildet. Rein um des Machterhalts willen.

Wir werden nun als Opposition arbeiten. Das sind wir - leider - gewohnt. Und auch, daß die WAM - die einzige Opposition in Maintal ist.

Ihr

Jörg Schuschkow
Fraktionsvorsitzender der WAM

Maintal im Juni 2015

Aktuelle Themen im Politik-Blog